start_home

Wir setzen uns
für den Erhalt der

Hummelsbütteler
Feldmark ein

Die Hummelsbütteler Feldmark ist ein ökologisch und kulturhistorisch wichtiger Bestandteil Hamburgs. Ihre Erhaltung ist zum Klimaschutz und für ein lebenswertes Hamburg für künftige Generationen von großer Bedeutung.

IMG-20200726-WA0053
IMG-20200620-WA0015
21371003_1445614218847549_1416712605324611644_n
21314697_1445614092180895_6311596057403231424_n
20210506_160050
IMG-20201113-WA0002

Die Hummelbütteler Feldmark ist nicht “nur” eine Ansammlung von Wiesen und Äckern, sie erfüllt wichtige Aufgaben für unsere Stadt. Ihr Erhalt ist wie bei allen verbliebenen städtischen Grünflächen ein wesentlicher Beitrag zum Schutz unseres Klimas. Pflanzen nehmen durch Photosynthese tagsüber Kohlendioxid auf und geben Sauerstoff ab. Wir können nicht auf der einen Seite unser Klima retten, und auf der anderen weiterhin ehrgeizige Bebauungsziele in unserer Stadt realisieren wollen!

Die Hummelsbütteler Feldmark gehört mit zu den bedeutendsten Kaltluftachsen Hamburgs. Ihre Zerstörung würde die spürbaren Auswirkungen des Klimawandels in der Großstadt Hamburg forcieren. Großstädte sind von der Erwärmung generell stärker betroffen als ihr Umland, da dicht bebaute und versiegelte Flächen mehr Wärme speichern. Dachbegrünungen können nie den Wert einer intakten Landschaft ersetzten!

Weiterhin ist die Feldmark eine schützenswerte Kulturlandschaft. Ihr „Gesicht“ ist auch durch die bäuerliche Kultur entstanden und gepflegt worden. Der Wechsel von Ackerbau, Weidewirtschaft, Knicks und Wald ist unbedingt zu schützen und existentiell notwendig für den Erhalt der Artenvielfalt. Da die Hummelsbütteler Feldmark schon lange Landschaftsschutzgebiet ist, unterliegt ihre Bewirtschaftung strengen Auflagen.

Dieses kommt den angrenzenden Naturschutzgebieten zu Gute. Sie sind abhängig von einem sie umgebenden intakten Ökosystem. Veränderungen wie, Verdichtung und Flächenversiegelung, würden den Naturschutzgebieten ihre Grundlage entziehen. Betroffen wären nicht nur die umliegenden Kleinmoore, sondern auch das Raakmoor. Bei dem heutigen Kenntnisstand weiß man, dass Moore viel CO2 binden und somit für das Klima unverzichtbar sind.

Unser Anliegen ist, das Bewusstsein für die sensiblen Grünflächen in Hamburg zu wecken und zu schärfen und somit dazu beizutragen, dass Hamburg eine lebenswerte Stadt bleibt. Das gelingt nur, wenn die Metropolregion Hamburg ein funktionierendes Ökosystem behält.

Der Verein zum Erhalt der Hummelsbütteler Feldmark sieht seine Aufgabe darin, die traditionellen Werte dieser alten Kulturlandschaft auch für Kinder und Enkel zu bewahren.
Bitte machen Sie mit und unterstützen Sie unseren Verein!

Ihre Gabriele Hofmeier, Christiane Wells, Sabine Bartel und Dr. Alexandra Fontaine
Vereinsvorstand

Mitglied werden

Kommen Sie mit uns

ins Gespräch

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns doch gerne …

    Verein zur Erhaltung der Hummelsbtteler Feldmark e.V.